Sie sind hier: Biogramme
Lutherrose

"Dass der überzeugte Demokrat und engagierte Unterstützer der Weimarer Republik Hermann Mulert in Kreisen der Bekennenden Kirche unerwünscht war, wirft ein bezeichnendes Licht auf die von der sog. Dialektischen Theologie geprägte kirchenpolitische Bewegung. Mulert seinerseits waren beim Pfarrernotbund 'die wiederholten Erklärungen, man stehe auf dem Boden des 3. Reiches bedenklich', und er war der Ansicht, dass 'der Wille zur Macht, der Nationalsozialisten und Deutsche Christen beherrscht, und der Sinn für Autorität, der bei den Dialektikern allmählich stark wurde, verwandte geistige Haltungen sind' (zit. bei Wolfes: I,31). 1943 schloss Mulert sich den Quäkern an. ..." (Hasko v. Bassi, ThLZ 127, 2002, Sp. 1325)

Biogramme

Die Biogramme folgender Mitglieder der Bekennenden Kirche in Schleswig-Holstein können direkt bei Wikipedia (oder anderen Lexika) eingesehen werden:

Diese und andere Gestalten der Bekennenden Kirche in Schleswig-Holstein gehören in eine Reihe von kirchengeschichtlich bedeutsamen Personen der Nordkirche, die über Jahrhunderte seit der Reformation das geistliche Leben im norddeutschen Raum prägten. Eine Zusammenstellung möchte ihr Andenken bewahren und ihre Impulse für die kirchliche Arbeit im Norden aufnehmen.

Literatur:

  • Friedrich Hammer, Verzeichnis der Pastorinnen und Pastoren der Schleswig-Holsteinischen Landeskirche 1864-1976, Neumünster: Wachholtz o.J.
  • Robert P. Ericksen, Theologen unter Hitler. Das Bündnis zwischen evangelischer Dogmatik und Nationalsozialismus, München: Carl Hanser 1986.
  • Susi Hausammann/ Nicole Kuropka/ Heike Scherer (Hrsg.), Frauen in dunkler Zeit. Schicksal und Arbeit von Frauen in der Kirche zwischen 1933 und 1945, Köln: Rheinland 1996.
  • Hannelore Braun/ Gertraud Grünzinger (Hrsg.), Personenlexikon zum deutschen Protestantismus 1919-1949, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2006.
  • Hartmut Ludwig/ Eberhard Röhm/ Jörg Thierfelder (Hrsg.), Evangelisch getauft - als "Juden" verfolgt. Theologen jüdischer Herkunft in der Zeit des Nationalsozialismus. Ein Gedenkbuch, Stuttgart: Calwer 2014.
  • Karl-Heinz Fix, Carsten Nicolaisen und Ruth Pabst (Hrsg.): Handbuch der Deutschen Evangelischen Kirchen 1918-1949. Organe - Ämter - Personen. Bd. 2: Landes- und Provinzialkirchen, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2017, S. 557-559.